FAQs – Oft gestellte Fragen

FAQs

Oft gestellte Fragen und die Antworten darauf.

Schauen Sie hier nach, vielleicht ist Ihre Frage ja bereits beantwortet worden. Wir bauen die Liste der FAQs kontinuierlich weiter aus – falls Sie hier also keine Antwort auf Ihre Frage finden, lassen Sie uns das bitte wissen – wir ergänzen die gewünschte Information dann.

Netzwerk (3)

Onlinehilfe im Netzwerkbetrieb

Im Netzwerkbetrieb muss die Onlinehilfe auf jedem Arbeitsplatz installiert werden. Kopieren Sie bitte den Ordner „Small Office 7.5 Hilfe“ bzw. „DW-Shop Pro 4 Hilfe“ an folgende Stellen:

MacOS X: ~/Library/Application Support/DeltaworX Software/
Windows: Eigene Dokumente/DeltaworX Software/

Bei MacOS X ist seit OS X 10.7 der Library Ordner versteckt und nicht direkt zugänglich. Um ihn zu sehen, gehen Sie in den Finder und wählen mit gedrückter ALT-Taste das Menü „Gehe zu“ an. Dort erscheint dann ein bislang unsichtbarer Eintrag: Library

Portfreigabe in Firewall

Wenn Sie mit einer netzwerkfähigen Version der Anwendung – unter Verwendung von FileMaker Pro / FileMaker Server – arbeiten, müssen in Ihrer Firewall einige Ports für FileMaker freigegeben werden. Ansonsten sind die Datenbankdateien im Netzwerk nicht sicht- und nutzbar.

Geben Sie den TCP und UDP Port 5003 frei.

FileMaker Pro / FileMaker Server sendet einen Broadcast auf dem TCP/UDP Port 5003. Stellen Sie Ihre Firewall (egal ob Software- oder Hardware-Firewall) bitte so ein, daß dieser Port im lokalen Netzwerk freigegeben ist.

Freigabe in Firewall

Bei MacOS X wählen Sie in der Systemeinstellung „Sicherheit / Firewall“ entweder die Option „Alle eingehenden Verbindungen zulassen“ oder Sie nehmen „FileMaker Pro“ unter „Zugriff auf bestimmte Dienste und Programme festlegen“ in die Liste der Programm mit eingehenden Verbindungen auf. Ansonsten wird der Datenbankserver nicht sichtbar sein.

Kategorie zeigen →

Allgemeine Themen (5)

Fontcache löschen (MacOS X)

Sollte es Probleme mit Schriften geben – z.B. kein oder ein falscher Ausdruck, leere Seiten, o.ä. – dann ist oftmals eine falscher oder defekter Zeichensatz daran schuld.

In unseren Lösungen werden folgende Zeichensätze, die wir auch mit mitliefern, verwendet: Arial in Version 2.60 als Bildschirmschrift und Trebuchet MS in Version 1.15 als Druckschrift. Sollten andere Versionen dieser Schriften installiert sein, entfernen / deaktivieren Sie diese bitte.

Reicht die reine Deaktivierung falscher Schriften nicht aus um Schriftprobleme zu beheben, dann gehen Sie bitte zur Löschung des Fontcaches wie folgt vor:

das Dienstprogramm „Terminal“ öffnen und folgende Befehle (nur den in Fett geschriebenen Text) nacheinander eingeben, um den User Fontcache zu löschen:

atsutil databases -removeUser

Den System Fontcache löschen:

sudo atsutil databases -remove

ATS Server stoppen:

atsutil server -shutdown

ATS Server starten:

atsutil server -ping

Danach beenden Sie das Terminal bitte und starten den Rechner einmal neu!

FileMaker- und Systemanforderungen

Small Office

Small Office 7.6 – basiert auf FileMaker Pro 13 und benötigt mind. MacOS X 10.7 oder neuer bzw. Windows 7 oder neuer
Small Office 7.5 – basiert auf FileMaker Pro 12 und benötigt mind. MacOS X 10.6 oder neuer bzw. Windows XP SP3 oder neuer
Small Office 7.0 – basiert auf FileMaker Pro 11 und benötigt mind. MacOS X 10.5 oder neuer bzw. Windows XP SP3 oder neuer
Small Office 6.5 – basiert auf FileMaker Pro 6 und läuft auf MacOS X 10.1. – 10.6 bzw. Windows ab XP SP3 oder neuer

DW-Shop Pro

DW-Shop Pro 4.1 – basiert auf FileMaker Pro 13 und benötigt mind. MacOS X 10.7 bzw. Windows 7 oder neuer
DW-Shop Pro 4.0 – basiert auf FileMaker Pro 12 und benötigt mind. MacOS X 10.6 bzw. Windows XP SP3 oder neuer
DW-Shop Pro 3.5 – basiert auf FileMaker Pro 6 und läuft auf MacOS X 10.1. – 10.6 bzw. Windows ab XP SP3 oder neuer

Home Office

Home Office 7 – basiert auf FileMaker Pro 12 und benötigt mind. MacOS X 10.6 oder neuer bzw. Windows XP SP3 oder neuer

Heimtierregister

Heimtierregister 1 – basiert auf FileMaker Pro 12 und benötigt mind. MacOS X 10.6 oder neuer bzw. Windows XP SP3 oder neuer

pw_db

pw_db 0.5 – basiert auf FileMaker Pro 13 und benötigt mind. MacOS X 10.7 oder neuer, iOS 6 oder neuer bzw. Windows 7 oder neuer

Beschädigte Datei wiederherstellen

Wenn die Datenbankanwendung nicht ordnungsgemäß beendet wird, z.B. durch einen Systemabsturz, können dabei Datenbankdateien beschädigt werden. Beim nächsten Start erhalten Sie dann eine Meldung, das Datei „xyz“ beschädigt ist und wiederhergestellt werden muss.

Den Ablauf der Wiederherstellung erläutert eine bebilderte Anleitung Schritt-für-Schritt: Wiederherstellung.pdf

Plugin nicht gefunden

Wenn Sie diese oder eine ähnliche Meldung erhalten, prüfen Sie bitte nach, ob sich das fehlende Plugin im Ordner „Extensions“ im Programmordner bzw. -paket befindet. Falls es dort fehlen sollte, kopieren Sie es vom Installationsmedium und fügen es dort ein.

Wenn Sie das Plugin in den Einstellungen deaktiviert haben, löschen Sie bitte die Voreinstellungsdatei des Programms.

Wenn Sie mit einer Vollversion von FileMaker starten – z.B. um die Drucklayouts anzupassen – müssen Sie vorher die von uns mitgelieferten Plugins kopieren und in den Ordner „Extensions“ im FileMaker Pro Ordner einfügen. FileMaker Pro schaut nur in seinem eigenen Unterordner nach verfügbaren Plugins und erkennt die im Programmordner installierten Plugins nicht.

Suchen nach einem (Datums-)Bereich

Bei Suchen kann es mitunter notwendig sein nicht nach einem festen Wert zu suchen, sondern nach einem Bereich (von – bis). Auch wenn nur ein Eingabefeld für die Suche zur Verfügung steht, können Sie die Bereichssuche trotzdem durchführen.

Geben Sie den Anfangswert (von), dann drei Punkte (…) und den Endwert (bis) ein.

Wenn Sie z.B. in einem Datumsfeld nach allen Datensätzen vom 12. Januar 2013 bis zum 30. April 2013 suchen möchten, klicken Sie in das Datumsfeld, schalten in den Suchmodus um (Menü Funktionen > Suchmodus oder Befehlstaste – F) und geben 12.01.2013…30.04.2013 in das Feld ein. Drücken Sie dann die Enter Taste, um die Suche zu starten.

Die Bereichssuche funktioniert nicht nur beim Datum, sondern auch bei Zahlen- und Zeitangaben .

Kategorie zeigen →

Drucken (5)

Fontcache löschen (MacOS X)

Sollte es Probleme mit Schriften geben – z.B. kein oder ein falscher Ausdruck, leere Seiten, o.ä. – dann ist oftmals eine falscher oder defekter Zeichensatz daran schuld.

In unseren Lösungen werden folgende Zeichensätze, die wir auch mit mitliefern, verwendet: Arial in Version 2.60 als Bildschirmschrift und Trebuchet MS in Version 1.15 als Druckschrift. Sollten andere Versionen dieser Schriften installiert sein, entfernen / deaktivieren Sie diese bitte.

Reicht die reine Deaktivierung falscher Schriften nicht aus um Schriftprobleme zu beheben, dann gehen Sie bitte zur Löschung des Fontcaches wie folgt vor:

das Dienstprogramm „Terminal“ öffnen und folgende Befehle (nur den in Fett geschriebenen Text) nacheinander eingeben, um den User Fontcache zu löschen:

atsutil databases -removeUser

Den System Fontcache löschen:

sudo atsutil databases -remove

ATS Server stoppen:

atsutil server -shutdown

ATS Server starten:

atsutil server -ping

Danach beenden Sie das Terminal bitte und starten den Rechner einmal neu!

Zugang zu den Drucklayouts

Bereits in der Basisversion von Small Office und DW-Shop Pro haben Sie Zugriff auf die Drucklayouts. Voraussetzung ist eine Vollversion von FileMaker Pro (13 oder 14).

Die Zugangsdaten für den Layoutzugang lauten als Benutzername und Kennwort jeweils „druck“.

Es wird nur die erste Seite/die erste Position gedruckt

Wenn bei der Druckausgabe nur die erste Seite oder bei Angeboten, Rechnungen, etc. nur die erste Position gedruckt wird, dann sind die Druckeinstellungen verstellt.

Stellen Sie sicher, daß Ihnen der Druckdialog des Betriebssystems angezeigt wird (evtl. Abschaltung in den Benutzereinstellungen aufheben). Starten Sie dann den Druck wie gewohnt, bis Sie den abschließenden Druckdialog  des Betriebssystems sehen. Kontrollieren Sie in diesem Dialog, daß

  • alle Seiten gedruckt werden, nicht nur Seite 1 oder Seite 34 bis Seite 36
  • alle aufgerufenen Datensätze gedruckt werden, nicht nur der aktuelle Datensatz

Drucker meldet Störung und druckt nicht (MacOS X)

Beim Versuch aus der Software unter MacOS X heraus zu drucken reagiert der Drucker nicht oder geht nach einem Augenblick sofort auf Störung.

Mögliche Ursache

Es könnte sich um ein Problem mit den installierten Schriften handeln. Zum Lieferumfang unserer Softwarelösungen gehören zwei Schriften (Arial und Trebuchet MS), für die es mehrere verschiedene, teilweise sogar neuere Fassungen gibt. Einige der neueren Fassungen können vom Betriebssystem und/oder Drucker nicht korrekt verarbeitet werden und verursachen das oben geschilderte Problem.

Problemlösung

Verwenden Sie das Programm „Schriftsammlung“ (bzw. „Schriftverwaltung“) das mit MacOS X ausgeliefert wird, um die „Fremdversionen“ von Arial und Trebuchet MS zu entdecken und zu deaktivieren.

Die von uns mitgelieferten und getesteten Versionen sind Arial 2.60 und Trebuchet MS 1.15. Deaktivieren Sie alle anderen installierten Versionen, starten Small Office noch einmal neu und versuchen den Druck erneut.

Sollte ein Druck auch weiterhin nicht möglich sein, setzen Sie sich bitte mit dem Kundendienst in Verbindung.

Verwendete Zeichensätze

Bei unseren Programmen gehören zwei Zeichensätze zum Lieferumfang:

Arial als TrueTyp Zeichensatz in der Version 2.60 mit der eindeutigen Kennung „Monotype:Arial:Version 2.60 (Microsoft)“ und Trebuchet MS als TrueTyp Zeichensatz in der Version 1.15 mit der eindeutigen Kennung „Microsoft Trebuchet„.

Arial wird als Bildschirmschrift verwendet. Falls Sie Probleme mit der Darstellung auf dem Bildschirm haben kontrollieren Sie also bitte zuerst, ob die mitgelieferte Arial Version zum Einsatz kommt. Falls mehrere Arial Versionen auf Ihrem Rechner installiert sind, deaktivieren Sie bitte die doppelten Versionen.

Trebuchet MS wird als Druckschrift verwendet. Sollten Sie Probleme mit der Schrift in Druckunterlagen haben (z.B. zu breite oder zu schmale Schrift, fehlende Sonderzeichen, etc.) kontrollieren Sie bitte, ob Sie die mitgelieferte Version der Trebuchet MS verwenden. Bei anderen Versionen als der 1.15 sind uns Probleme mit Sonderzeichen (z.B. ein fehlendes Euro Symbol) bekannt geworden.

Sollten Sie die Schriften nicht in der benötigten Version installiert haben, können Sie sie im Programmordner bzw. im Programmpaket finden.

Kategorie zeigen →

Small Office (15)

Zugang zu den Backup Dateien

Beim Beenden erstellen Small Office und DW-Shop Pro im Einzelplatzbetrieb automatisch Sicherungskopien der Datenbankdateien und legen diese in Ihrem Benutzerordner ab:

MacOS X: ~/Library/Application Support/DeltaworX Software/
Windows: Eigene Dokumente/DeltaworX Software/

Bei MacOS X ist seit OS X 10.7 der Library Ordner versteckt und nicht direkt zugänglich. Um ihn zu sehen, gehen Sie in den Finder und wählen mit gedrückter ALT-Taste das Menü „Gehe zu“ an. Dort erscheint dann ein bislang unsichtbarer Eintrag: Library

Onlinehilfe im Netzwerkbetrieb

Im Netzwerkbetrieb muss die Onlinehilfe auf jedem Arbeitsplatz installiert werden. Kopieren Sie bitte den Ordner „Small Office 7.5 Hilfe“ bzw. „DW-Shop Pro 4 Hilfe“ an folgende Stellen:

MacOS X: ~/Library/Application Support/DeltaworX Software/
Windows: Eigene Dokumente/DeltaworX Software/

Bei MacOS X ist seit OS X 10.7 der Library Ordner versteckt und nicht direkt zugänglich. Um ihn zu sehen, gehen Sie in den Finder und wählen mit gedrückter ALT-Taste das Menü „Gehe zu“ an. Dort erscheint dann ein bislang unsichtbarer Eintrag: Library

Fontcache löschen (MacOS X)

Sollte es Probleme mit Schriften geben – z.B. kein oder ein falscher Ausdruck, leere Seiten, o.ä. – dann ist oftmals eine falscher oder defekter Zeichensatz daran schuld.

In unseren Lösungen werden folgende Zeichensätze, die wir auch mit mitliefern, verwendet: Arial in Version 2.60 als Bildschirmschrift und Trebuchet MS in Version 1.15 als Druckschrift. Sollten andere Versionen dieser Schriften installiert sein, entfernen / deaktivieren Sie diese bitte.

Reicht die reine Deaktivierung falscher Schriften nicht aus um Schriftprobleme zu beheben, dann gehen Sie bitte zur Löschung des Fontcaches wie folgt vor:

das Dienstprogramm „Terminal“ öffnen und folgende Befehle (nur den in Fett geschriebenen Text) nacheinander eingeben, um den User Fontcache zu löschen:

atsutil databases -removeUser

Den System Fontcache löschen:

sudo atsutil databases -remove

ATS Server stoppen:

atsutil server -shutdown

ATS Server starten:

atsutil server -ping

Danach beenden Sie das Terminal bitte und starten den Rechner einmal neu!

Rechnungsnummern einstellen

Rechnungsnummern können bei Bedarf, z.B. am Jahresanfang, auf einen bestimmten Wert eingestellt werden. Gehen Sie dazu bitte vom Hauptmenü aus in die Stammdaten und dort in den Bildschirm „Nummernkreise“. Klicken Sie das Feld für die Rechnungsnummer an und geben den gewünschten Wert ein. Drücken Sie auf „Speichern“ um den Wert einzustellen.

Bitte beachten Sie dabei, das Rechnungsnummern nicht doppelt vorkommen dürfen. Die eingegebene Rechnungsnummer wird um eins erhöht, sobald Sie eine neue Rechnung anlegen.

Zugangsdaten vergessen

Wenn Sie Ihre Zugangsdaten zur Anmeldung bei Small Office 7.5 oder DW-Shop Pro 4 vergessen haben, können Sie die Zugangsdaten auf die Standardwerte bei Auslieferung zurücksetzen. Drücken Sie dafür im dritten Anmeldedialog die Taste „RESET“ und geben den Lizenzschlüssel (Lizenznehmer und Lizenzcode) ein. Danach können Sie sich mit dem Benutzernamen „Administrator“ und dem Kennwort „admin“ anmelden und in der Benutzerverwaltung neue Zugangsdaten setzen.

Kategorie zeigen →

DW-Shop Pro (14)

Rechnungsnummern einstellen

Rechnungsnummern können bei Bedarf, z.B. am Jahresanfang, auf einen bestimmten Wert eingestellt werden. Gehen Sie dazu bitte vom Hauptmenü aus in die Stammdaten und dort in den Bildschirm „Nummernkreise“. Klicken Sie das Feld für die Rechnungsnummer an und geben den gewünschten Wert ein. Drücken Sie auf „Speichern“ um den Wert einzustellen.

Bitte beachten Sie dabei, das Rechnungsnummern nicht doppelt vorkommen dürfen. Die eingegebene Rechnungsnummer wird um eins erhöht, sobald Sie eine neue Rechnung anlegen.

Anleitung: Update auf DW-Shop Pro 4

Eine Anleitung für das Update von DW-Shop Pro 3.5x auf DW-Shop Pro 4 finden Sie hier: DW-Shop Pro 4 – Updateanleitung

Zugang zu den Backup Dateien

Beim Beenden erstellen Small Office und DW-Shop Pro im Einzelplatzbetrieb automatisch Sicherungskopien der Datenbankdateien und legen diese in Ihrem Benutzerordner ab:

MacOS X: ~/Library/Application Support/DeltaworX Software/
Windows: Eigene Dokumente/DeltaworX Software/

Bei MacOS X ist seit OS X 10.7 der Library Ordner versteckt und nicht direkt zugänglich. Um ihn zu sehen, gehen Sie in den Finder und wählen mit gedrückter ALT-Taste das Menü „Gehe zu“ an. Dort erscheint dann ein bislang unsichtbarer Eintrag: Library

Onlinehilfe im Netzwerkbetrieb

Im Netzwerkbetrieb muss die Onlinehilfe auf jedem Arbeitsplatz installiert werden. Kopieren Sie bitte den Ordner „Small Office 7.5 Hilfe“ bzw. „DW-Shop Pro 4 Hilfe“ an folgende Stellen:

MacOS X: ~/Library/Application Support/DeltaworX Software/
Windows: Eigene Dokumente/DeltaworX Software/

Bei MacOS X ist seit OS X 10.7 der Library Ordner versteckt und nicht direkt zugänglich. Um ihn zu sehen, gehen Sie in den Finder und wählen mit gedrückter ALT-Taste das Menü „Gehe zu“ an. Dort erscheint dann ein bislang unsichtbarer Eintrag: Library

Fontcache löschen (MacOS X)

Sollte es Probleme mit Schriften geben – z.B. kein oder ein falscher Ausdruck, leere Seiten, o.ä. – dann ist oftmals eine falscher oder defekter Zeichensatz daran schuld.

In unseren Lösungen werden folgende Zeichensätze, die wir auch mit mitliefern, verwendet: Arial in Version 2.60 als Bildschirmschrift und Trebuchet MS in Version 1.15 als Druckschrift. Sollten andere Versionen dieser Schriften installiert sein, entfernen / deaktivieren Sie diese bitte.

Reicht die reine Deaktivierung falscher Schriften nicht aus um Schriftprobleme zu beheben, dann gehen Sie bitte zur Löschung des Fontcaches wie folgt vor:

das Dienstprogramm „Terminal“ öffnen und folgende Befehle (nur den in Fett geschriebenen Text) nacheinander eingeben, um den User Fontcache zu löschen:

atsutil databases -removeUser

Den System Fontcache löschen:

sudo atsutil databases -remove

ATS Server stoppen:

atsutil server -shutdown

ATS Server starten:

atsutil server -ping

Danach beenden Sie das Terminal bitte und starten den Rechner einmal neu!

Kategorie zeigen →

Error: Please enter a valid email address

Error: Invalid email

Error: Please enter your first name

Error: Please enter your last name

Error: Please enter a username

Error: Please enter a password

Error: Please confirm your password

Error: Password and password confirmation do not match