RechnungPro X 2 veröffentlicht

RechnungPro X 2 veröffentlicht

Das Update auf RechnungPro X 2 ist fertig und steht im Mac App Store bereit.

Version 2 bringt eine lange Liste an Neuerungen, Verbesserungen und auch einige Fehlerbehebungen (Versionsübersicht). Einen Beitrag, der Ihnen die Neuheiten von Version 2 näherbringt, finden Sie direkt im RechnungPro Blog: RechnungPro X 2.0 ist da

Neu und geändert in Version 2

Neu:

  • Optimiert für ARM64 – Auslieferung als Universal Binary
  • In-App-Käufe – Mahnwesen
  • Wiedervorlagen für Artikel, Finanzen, Personen und Zahlungen
  • PDF-Vorlage kann auch beim Druck als Briefbogen verwendet werden.
  • freie Schriftwahl für Druck- und PDF Ausgabe (Einstellungen > Druckeinstellungen)
  • Druck der Artikelnummern in den Einstellungen an-/abschaltbar
  • Auswahl in den Übersichtslisten bleibt auch nach Bearbeitung erhalten.
  • Löschen von mehreren Artikeln aus der Liste (Mehrfachauswahl > Kontextmenü > „Auswahl löschen“)
  • Optionale Eingabe eines Bruttopreises im Artikel zur Berechnung des Nettopreises
  • Automatische Schnellsuche nach Artikel bei neuen Positionen anhand der Artikelnummer
  • Prüfung der eingegebenen eMail Adresse auf Gültigkeit
  • Frei editierbarer, einleitender eMail Text für Angebote, Aufträge, Lieferscheine, Rechnungen, Stornos und Korrekturrechnungen
  • Alle Fenster merken sich ihre Größe und Position
  • Briefanrede in der Adressverwaltung, wird bei eMails verwendet.
  • Direkte Bearbeitung von Wertelisten durch Auswahl des Eintrags
  • Ändern der Reihenfolge der Positionen mit der Maus

Geändert:

  • Verschlüsselung beim eMail Versand von strikt TLS v1.2 auf v1.1 umgestellt, dadurch bessere Unterstützung älterer Mailserver
  • Der eMail Text wird vor dem Versand angezeigt, mit der Möglichkeit zum Abbruch.
  • Liste der fälligen Rechnungen in Liste offener Rechnungen geändert (fällige Rechnungen werden im Mahnwesen gezeigt)

Behoben:

  • Keine Adressauswahl bei leerer Werteliste „Personenstatus“
  • Eine Adressänderung im Finanzvorgang führte, bei fehlender Anrede der neuen Adresse, zu einer doppelten Adressanzeige.
  • Der PDF-Export fragte bei vorhandener Datei am Zielort nicht nach, ob diese ersetzt werden soll, sondern löste eine Fehlermeldung aus.

Wie immer erhalten alle Kunden das Update automatisch durch den Mac App Store.